Please install Flash® and turn on Javascript.

Juli 2017

Festival

Nachtschichtteam gestaltet Gottesdienst zum Festival " ... da ist Freiheit" auf dem Schlossplatz: Am 23. September ab 16.30 Uhr

Am 23. und 24. September 2017 veranstaltet die evangelische Landeskirche in Württemberg auf dem Stuttgarter Schlossplatz DAS FESTIVAL zu 500 Jahren Reformation unter dem Motto ".. da ist Freiheit". Der Samstag steht ab 12 Uhr ganz im Zeichen der Diakonie: Musik, Kreativität, leckeres Essen  und Aktionen werden Menschen aus ganz Württemberg mitten in Stuttgart begeistern: Der Sonntag ist vor allem für Jugendliche ab 13 Jahren konzipiert. Das Festivalwochenende ist die größte Veranstaltung zum Reformationsjubiläum in Württemberg. Der Eintritt ist für alle frei. Mehr Infos unter www.da-istfreiheit.de

Im Mittelpunkt des ganzen Festivals und als Gelenkstelle zwischen den verschiedenen Schwerpunkten am Samstag und Sonntag steht ein Ökumenischer Festgottesdienst auf der Hauptbühne am Schlossplatz. Ab 16.30 führen der Tänzer und Choreograph Eric Gauthier und verschiedene Grußworte "hin zum Gottesdienst" - u.a. von Ministerpräsident  Winfried Kretschmann. Um 17 Uhr beginnt dann der Gottesdienst unter dem Motto: "Dem Wunder die Hand hinhalten": Dieser Gottesdienst bewegt mit seinen Geschichten, seiner Musik, seinen Liedern, mit den vielen verschiedenen Menschen, die beteiligt sind und mitfeiern: Eric Gauthier wird alle in Bewegung bringen. Pfarrer Ralf Vogel wird sich mit dem evangelischen Bischof  July und seinem katholischen Amtsbruder Fürst unterhalten. Die Band des Jugendwerks, verstärkt durch Musiker der Dienstagrocker von der Diakonie Stetten, sorgt für den nötigen Groove. Und das Nachtschichtteam lässt die wundersame Geschichte von der Brotvermehrung in einen lebendigen Dialog treten mit Menschen von heute.

23.07.2017, 14:47 Uhr, das Nachtschichtteam
15. Juli, 19.30 Uhr - "Best of Oratorium"

Das Nachtschichtteam hat am 15. Juli einen ganz besonderen Auftritt, zu dem wir Sie herzlich einladen. Es gestaltet ein moderiertes Konzert im Rahmen des Landeskirchenmusikfestes:

am 15. Juli, 19.30 Uhr  "Best of Oratorium" -  gemeinsam (u.a.) mit dem Daimler-Sinfonie Orchester in der Matthäuskirche Stuttgart.

Dabei kommt es zu einer einzigartigen Kooperation mit Matthias Hanke,  dem neuen Landeskirchenmusikdirektor der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Unter seiner künstlerischen Leitung kann man in einem workshop am Samstag Vormittag "Best of Oratorium" einstudieren, um dann am Abend in dem großen Konzert mitzuwirken. Es werden u.a. Stücke aus der Carmina Burana, Haydns Schöpfung, Mozarts Requiem und Mendelssohns Elias aufgeführt und dabei die großen Lebensthemen besungen: Schöpfung, Freude, Trauer, Tod, Schicksal, Glück. Das Nachtschichtteam wird die Themen und die aufgeführten Stücke aktuell und hintergründig "kommentieren". Eine Anmeldung zu dem workshop auf der Homepage (www.Landeskirchenmusikfest.d) ist erforderlich.

Herzliche Einladung, das Konzert auch einfach nur als Besucher zu geniessen!

09.07.2017, 18:52 Uhr, das Nachtschichtteam

Juni 2017

Nachtschichtteam wird auf dem Kirchentag von 3000 Besuchern gesehen
































Der Kirchentag war ein für das Nachtschichtteam eine gigantische Heraussforderung: Drei Nachtschichten in drei Tagen. Über sechs Stunden Gottesdienst mit sieben verschiedenen Musik- und Tanzformationen sowie neun verschiedenen Gesprächspartnern. Und das alles, mit sehr kurzen Nächten auf dem Klassenzimmer-Boden einer Berliner Schule. Doch wer nichts wagt, der gewinnt auch nichts. Und wir haben ganz viel gewonnen!! Schon alleine um zu erleben, wie harmonisch, fröhlich und konzentriert ein Team aus zwölf frisch Konfirmierten, neun weiteren Schüler/innen und Student/innen und sieben Berufstätigen miteinander zusammenspielen kann, war die Reise wert: 

Zu den ganz besonderen Erlebnissen zählt der Auftritt des Tänzers Eugene Boateng und die Begegnung mit Bundestagspräsident Lammert (s. Bilder).















Weitere Impressionen können Sie hier sehen:

Donnerstag: https://vimeo.com/220435601/a0387f55f7

Freitag:  https://vimeo.com/220511819/273b84e3e3

28.06.2017, 11:18 Uhr, das Nachtschichtteam

Mai 2017

Der Kirchentag kommt und wir sind dabei!

Wir laden Sie herzlich zu drei Nachtschicht-Gottesdiensten an allen Abenden des Berliner Kirchentages ein.

Diese Trilogie zum Thema "Resonanz" wird von einem dynamischen Trio gestaltet: einem Musiker, einem Soziologen und einem Pfarrer. Patrick Bopp bringt als Sänger (FÜENF) und Chorleiter in ganz Deutschland Menschen "aus dem Häuschen". Professor Hartmut Rosa beschreibt wie kein Zweiter, was wir Menschen brauchen, um in uns selbst glücklich "zu Hause" zu sein und Ralf Vogel verlässt mit seinem jungen Nachtschichtteam immer wieder das "Gotteshaus", um dort hin zu gehen, wo die Menschen sind: in Krankenhäuser, Theater, Fabriken und auf öffentliche Plätze. 

Nun also in die Mercedes-Welt am Salzufer und auf die Berliner Messe. Feiern Sie dort Nachtschichten der besonderen Art. "Gottesdienste, die allen Generationen etwas bieten" (Sven Plöger / ARD): Keine Predigt, dafür spannende Gespräche und Inszenierungen sowie erstklassige Musiker. "Auch wer nicht religiös verwurzelt ist, lässt sich anstecken von der Herzensweite, mit der die Themen bearbeitet werden."(Stuttgarter Zeitung) Lassen Sie sich sehen und sagen Sie die Einladung bitte weiter!

25. Mai 2017

Wir sehen uns - Du siehst mich, 21 Uhr, Mercedes-Welt am Salzufer

Nachtschicht am Kirchentag in Berlin.
Im Gespräch und in Aktion: Esther Schweins, Schauspielerin (u.a. Bambi-Preisträgerin) und Regisseurin (u.a. Caveman), Berlin
Martin Schleske, Geigenbaumeister, Diplom-Physik-Ing., Bestsellerautor ("Der Klang")
Musik: FÜENF, A-cappella-Comedy aus dem Süden
Rahmenlos Und Frei, Chor und Band der Stuttgarter Vesperkirche (u.a. "Bürgerpreis Stuttgart")


26. Mai 2017

Wir sehen uns - Ich höre dich, 21 Uhr, Mercedes-Welt am Salzufer

Nachtschicht am Kirchentag in Berlin.
Im Gespräch und am Klavier: Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages, Bochum, Berlin
Bodo Wartke, Klavierkabarettist, u.a. Deutscher Kleinkunst-Preisträger, Berlin
Dieter Falk, Musikproduzent (u.a. Pur und Patricia Kaas), Keyboarder, Arrangeur, Komponist (u.a. LUTHER Pop-Oratorium), Düsseldorf
Franziska Bopp, Sängerin und Chorleiterin, Berlin
Gesang: Paul Falk, Pianist, Sänger (u.a. "FalkandSons"), Schauspieler (u.a. Tatort)


27. Mai 2017

Wir sehen uns - Wir verwandeln uns, 19 Uhr, Messe Berlin, Halle 2a

Nachtschicht am Kirchentag in Berlin. 
Im Gespräch und in Aktion: Anna Thalbach, Schauspielerin (u.a. Deutscher Fernsehpreis), Berlin 
Eugene Boateng, Schauspieler (u.a. "Becks letzter Sommer"), Choreograf (u.a. Deutschland tanzt / Pro7), Tänzer (u.a. on Tour mit Beyoncé), Berlin 
Jakob Schoen, Gründer von "Jugend rettet" (www.jugendrettet.org), Berlin 
M.I.K. Family, Tanzgruppe (u.a. Sieger "Urban Dance Festival", Frankreich), Berlin 
Musik: Asya Fateyeva, Saxofon, Klassik-Echo 2016 "Beste Nachwuchskünstlerin", Hamburg 
Avitall, Gesang, Berlin - sie gibt direkt im Anschluss (21.15 Uhr) ein eigenes Konzert an gleicher Stelle. Herzliche Einladung! 
Rahmenlos Und Frei, Chor und Band der Stuttgarter Vesperkirche


Der Eintritt zu den beiden Nachtschichten in der Mercedes-Welt am Salzufer (Salzufer 1 / www.mercedes-benz-berlin.de) ist kostenlos. 

Für die Nachtschicht in der Messe ist der Besitz einer Abendkarte (16 Euro / gültig ab 16 Uhr) Tages- oder Dauerkarte des Kirchentages nötig.
Diese können jederzeit (u.a.) an der Infotheke des Kirchentages direkt am Südeingang zur Messe erworben werden oder online unter www.kirchentag.de und berechtigen zum Besuch weiterer Veranstaltungen. Eine Nachtschicht geht ungefähr 2 Stunden.
17.05.2017, 08:10 Uhr, das Nachtschichtteam

März 2017

12. Mai 2017: 20:30 Uhr. Ich sehe was, was Du nicht siehst - Nachtschicht-Gottesdienst auf dem Marktplatz Stuttgart

Achtung: Bei Regen findet die Nachtschicht im großen Sitzungssaal des Rathauses statt.


Das Zusammenleben verschiedener Kulturen und Nationen kann mühsam sein. Man muss genauer hinsehen, nachfragen, sich hinterfragen lassen. Doch das ist die Mühe wert, denn am Ende kann jeder vom Anderen lernen - kann jede ihren Horizont erweitern. "Die Welt auf Schwäbisch", damit wurde der Comedian Dodokay bekannt. An diesem Abend wird er mit feinem Humor zeigen, wie gut es ist, die schwäbischen Eigenheiten spielerisch zu "verfremden". Mit ihm und mit dem Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn wird Nachtschicht-Pfarrer Ralf Vogel überlegen, welcher Gewinn es ist, wenn Menschen aus der ganzen Welt "schwäbisch" lernen.

Das "Orchester der Kulturen" wird den Klang der großen, weiten Welt auf den Marktplatz bringen und das Nachtschicht-Team Stimmen von Jugendlichen aus allen drei Weltreligionen einbringen. 

Der Gottesdienst findet in Kooperation mit dem Jugendpfarramt Stuttgart und im Rahmen der "Nacht der Freiheit" zu 500 Jahren Reformation statt. Bei schlechtem Wetter im großen Sitzungssaal des Rathauses. 

23.03.2017, 20:55 Uhr, das Nachtschichtteam

Februar 2017

12. März 2017 Die Not sehen. Welche Farbe hat das Leid?

19 Uhr in der Stadtkirche Bad-Cannstatt

IM GESPRÄCH: Prof. Klaus Dreher; Dr. Elsbeth Weimann, Staatsgalerie
MUSIK: Christie Finn (Sopran), Frank Wörner (Bariton), Cantus Stuttgart, Bachchor Stuttgart, Instrumentalsolisten, Hymnus- Chorknaben (Vorchor); Leitung: KMD Prof. Jörg-Hannes Hahn

"Die Graue Passion" nannte Hans Holbein der Ältere um 1500 seine zwölf Bildtafeln zum Leidensweg Jesu. Der Schlagzeuger und Komponist Klaus Dreher übernimmt diesen Titel für sein neues Oratorium. Wir werden im Gottesdienst einige Ausschnitte daraus hören und zugleich auf die Stimme der Menschen, die im Alltag der Großstadt Notleidende aufsuchen und versuchen, ihre Situation sichtbar zu machen. Mit Frau Dr. Wiemann von der Staatsgalerie Stuttgart und Klaus Dreher überlegen wir, welchen Beitrag Kunst und Musik im medialen Zeitalter zusätzlich leisten kann, "die im Dunkeln" sicht- und hörbar zu machen. Am Montag, den 13. März findet an selber Stelle um 20 Uhr die Uraufführung des gesamten Werkes statt.
In Kooperation mit "Musik am 13." und der Stadtkirchengemeinde Bad Cannstatt.

28.02.2017, 09:02 Uhr, das Nachtschichtteam
"Was ist der Mensch, Michelangelo?" - Theaterabend des teatro piccolo

Unverstellte Blicke auf das Leben. Der Mensch in seiner Anmut und Stärke aber zugleich verletzbar und unvollkommen. Im Rahmen der Nachtschicht-Reihe zum Thema "Du siehst mich." zeigt das teatro piccolo am Freitag, den 17. und Samstag, den 18. Februar um 20 Uhr das Stück "Was ist der Mensch, Michelangelo?" Was ist, wenn Menschen hinter dem gängigen Schönheitsideal zurückbleiben oder krank werden? Auf der Suche nach Antworten stolpern die Darsteller/innen in der Andreaskirche Obertürkheim (Heidelbeerstr. 5) über Skulpturen von Michelangelo. Dabei entdecken sie den schönen und starken David, der es zu Weltruhm gebracht hat und den geschunden Christus in den Armen seiner Mutter. Das teatro piccolo ist eine theaterpädagogische Initiative der Ev. Jugend Stuttgart. Der Eintritt kostet 15 Euro - ermäßigt 10 Euro. Am Sonntag um 19 Uhr werden Ausschnitte des Stückes im Gottesdienst an gleicher Stelle (Heidelbeerstr. 5) aufgegriffen.
07.02.2017, 13:07 Uhr, das Nachtschichtteam

Januar 2017

"Die Natur sehen." - Diashow mit Livemusik von Scott Roller

Seit sechs Jahren veranstaltet die "Nachtschicht" in Obertürkheim Gruppenreisen zum Meditieren in die Natur. Dabei meditieren der Physiker Dr. Wolf Wölfel und die Lachyoga-Trainerin Annegret Hedtke-Maier durch das Objektiv ihrer Kameras. Bilder von atemberaubender Schönheit sind in diesen Jahren entstanden. Eine Auswahl der allerschönsten Fotos sind am Sonntag, den 5. Februar um 19 Uhr in der Andreaskirche Obertürkheim (Heidelbeerstr. 5) zu sehen. Der Cellist Scott Roller wird sich von ihnen zu zauberhaften Klang-Bildern inspirieren lassen. In seinen Stücken verschmelzen kunstvoll Elemente aus Klassik, Jazz, Elektronischer Musik und Weltmusik. Dazu bringen poetische Texte die Naturerlebnisse auf den Punkt. Eine "Vesperpause" ist ebenfalls eingeplant. Ein Fest für fast alle Sinne also, das Lust macht, die Schönheit der kleinsten Blüten und höchsten Berge zu bestaunen. 
Der Eintritt ist frei.
30.01.2017, 09:32 Uhr, das Nachtschichtteam
22. Januar 2017 Gott sieht mich. Wie ich bin?


19 Uhr in der Andreaskirche Obertürkheim
IM GESPRÄCH: Der Autor und Meditationstrainer Peter Wild
MUSIK: Hubertus von Stackelberg (Ludwigsburger Blechbläser Quintett), Trompete und Thomas Stapf, Klavier
"Du siehst mich!" (Gen. 16,13) Dies ist die Erkenntnis von Hagar, einer jungen Frau auf der Flucht.
- Was macht das mit mir, wenn ich mir vorstelle, dass Gott mich und alle anderen sieht?
- Warum ist es gut, dieser Vorstellung im eigenen Leben Raum zu geben?
- Hilft sie einem Menschen, der das Gefühl hat, dass ihn niemand versteht und keine/r sieht, was ihn wirklich ausmacht?
- Kann die Vorstellung auch bedrohlich sein, dass Gott alles sieht?
... Solche Fragen besprechen wir mit dem Schweizer Theologen Peter Wild. Er leitet seit vielen Jahren Menschen an, sich für Gott zu öffnen und ihm in der Meditation zu begegnen. Dabei kann er reiche Erfahrungen aus anderen Kulturkreisen einbringen und mit der christlichen Tradition und Mystik ins Gespräch bringen. Mit hinreißender, Schweizer Unaufgeregtheit bringt er tiefe Wahrheiten und heitere Begebenheiten zu Gehör, die uns weiter sehen lassen, als das Auge reicht.

12.01.2017, 09:53 Uhr, das Nachtschichtteam

Dezember 2016

Nachtschicht 2017 und Bürgerpreis

Das Team der Nachtschicht-Gottesdienste in Stuttgart versucht seit nunmehr 16 Jahren, interessante religiöse und gesellschaftliche Themen miteinander zu verbinden und an möglichst vielen Orten in Stuttgart damit die Menschen zu erreichen. So im Katharinenhospital, dem Theaterhaus, dem Mercedes-Benz Museum (...) oder eben in der Andreaskirche Obertürkheim. Nun wurde das ständig wachsende Team von inzwischen 70 Mitwirkenden (davon über 40 unter 40!) für den Bürgerpreis der Bürgerstiftung Stuttgart  vorgeschlagen. Es wäre ein ganz wichtiges, gesellschaftliches Signal, wenn dieses bunt gemischte Team den Preis bekommen würde, denn das Team macht sich das zur Aufgabe, was zur Zeit in unserer Welt immer schwieriger zu werden scheint: sich über alle Milieugrenzen und ideologischen Einstellungen miteinander über die wirklich wichtigen Fragen des Lebens Gedanken zu machen und auch auf Menschen zu hören, die anderer Meinung sind, als man selber.

Ganz in diesem Sinne hat die Nachtschicht auch ein Programm für 2017 zum Thema "Du siehst mich. - In Resonanz mit Gott un der Welt" zusammengestellt. Darin zeigen Menschen, wie der ARD-Moderator Frank Plasberg oder der Schauspieler Sebastian Koch, welch ungeheurer Schatz die gegenseitige Wahrnehmung, Wertschätzung und Toleranz bedeutet:
Programm 2017:
http://www.slideshare.net/MelanieStagg/17-nachtschichtreihe-in-2017-mit-dem-thema-du-siehst-mich-in-resonanz-mit-der-welt
oder auch auf Facebook bequem an- und durchklicken:
https://www.facebook.com/Nachtschicht.Stuttgart/photos/pb.192860860731367.-2207520000.1481788403./1517135708303869/?type=3&theater

Und hier nun der Link zum Voting für den Publikumspreis: http://www.buergerstiftung-stuttgart.de/buergerpreis-voting?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=B%C3%BCrgerpreis - Publikums-Voting f%C3%BCr Bewerber

Bitte voten Sie selber und schicken Sie die Bitte und den Link (bzw. diese Mail) an alle Menschen weiter, die solch ein Anliegen weitertragen könnten.

Die Kurzbeschreibung der Nachtschicht findet man dort, wenn man über der ersten Projektreihe ein mal auf dem Pfeil rechts oben (über dem Greifvogel) klickt. Unten in der Projekt auswahl steht die Nachtschicht an vierter Stelle unter "Evangelische Gemeinde Obertürkheim - Nachtschicht Stuttgart". Im Anhang sende ich Ihnen/Dir eine Kurzbeschreibung der Nachtschicht. Einen schnellen und ganz guten Eindruck von der Nachtschicht bekommt man auch über folgende Youtube-Clips: https://www.youtube.com/watch?v=HQgONUk-Wb0  

https://www.youtube.com/watch?v=rqSGbNvAScc

Auf der Facebookseite der Nachtschicht , wird der Publikumspreis ebenfalls weiterhin beworben: https://www.facebook.com/Nachtschicht.Stuttgart/

15.12.2016, 21:16 Uhr, das Nachtschichtteam
Weihnachten mit Sebastian Koch

Sebastian Koch kommt 2017 in die Nachtschicht. Davor geht er mit einer Lesung von weihnachtlichen Texten auf Tour. Mehr Infos zu der Tour und seinem Hörbuch "Und lauscht hinaus den weißen Wegen - Weihnachten mit Sebastian Koch" gibt es auf seiner Homepage: http://www.sebastiankoch.net/news.php


07.12.2016, 10:31 Uhr, das Nachtschichtteam

Oktober 2016

Vorschau und Nachtschichtbuch

Der Verlag der Evangelischen Gesellschaft hat ein Buch über die Nachtschichtgottesdienste in Stuttgart herausgebracht. Darin kann man nun sowohl Interessantes über die Hintergründe und Entwicklung der Nachtschicht, als auch Beiträge ausgewählter Gäste und des Nachtschicht-Teams in die Hand nehmen. Man wird spannende Momente aus Gesprächen von Pfarrer Ralf Vogel mit Sven Plöger, Eckart von Hirschhausen, Wieland Backes, Sarah Wiener, dem Soziologen Hartmut Rosa, Walter Sittler und anderen darin entdecken. Sie entstanden, als die Interviewten von der besonderen Atmosphäre des Gottesdienstes berührt, sich öffneten und Antworten auf wesentliche Fragen des Lebens und Glaubens gaben. Diese Antworten bewegen und regen zur eigenen Auseinandersetzung an. Das Buch ist in allen Buchhandlungen für 14,95 EURO zu beziehen. Ein Interview aus der Stuttgarter Zeitung gibt es hier zu lesen. 

Die nächste Nachtschichtstaffel 2017 beschäftigt sich mit dem Thema "Resonanzen". Ausgehend von dem Kirchentagsmotto "Du siehst mich" fragt die Nachtschicht unter verschiedenen Gesichtspunkten, wie gegenseitige Wahrnehmung zwischen Menschen gelingen kann und wie wir uns von Gott "gesehen" fühlen können. Dazu sind u.a. eine Nachtschicht im Rahmen der "Nacht der Freiheit" am 12. Mai und mehrere Nachtschichten auf dem Kirchentag in Berlin geplant. Für Januar und Februar steht noch kein Termin fest. Alle Informationen für 2017 sind ab Dezember hier und auf Facebook zu finden
27.10.2016, 18:40 Uhr, das Nachtschichtteam
Nachtschicht - Da kannst Du arbeiten, bis Du weiss wirst.

Freitag, 21. Oktober 2016

18 Uhr in der Andreaskirche Obertürkheim


Im Gespräch: VW-Vorstand Dr. Christine Hohmann-Dennhardt

Musik: Musikgruppe Regenbogen, Studierende der Musikhochschule Stuttgart

Mindestlohn, Frauenquote, Bahnstreik. Hinter solchen Schlagwörtern stecken aufregende Einzelschicksale. Menschen, die um ihren Arbeitsplatz bangen oder sich ungerecht bezahlt und behandelt fühlen. Die ehemalige Bundesverfassungsrichterin und Hessens Justizministerin Dr. Christine Hohmann-Dennhardt steht seit vielen Jahren für Gerechtigkeit und Vielfalt in der Arbeitswelt ein. Zuletzt als Vorstandsmitglied für "Integrität und Recht" bei der Daimler AG. Mit Beginn des Jahres hat sie zu VW gewechselt. Dort warten große, strukturelle Aufgaben auf sie, im Gespräch werden wir jedoch auch die alltäglichen Ungerechtigkeiten am Arbeitsplatz im Blick behalten.

17.10.2016, 19:14 Uhr, das Nachtschichtteam

Juli 2016

25. September 2016 -  Gute Nacht Morgenland

25. September 2016 - 19 Uhr in der Andreaskirche Obertürkheim


Gute Nacht Morgenland - Nachtschicht zum Thema "Globale Gerechtigkeit"


IM GESPRÄCH: KABARETTIST CHRISTIAN SPRINGER (GASTGEBER IM SCHLACHTHOF / BR)

MUSIK: JOMMELLI-KAMMERENSEMBLE, MUSIKER DER STUTTGARTER UND MÜNCHNER STAATSOPER

Fast zwei Millionen syrische Flüchtlinge leben im Vier-Millionen-Staat Libanon, ihr Alltag wird immer hörter. Sie wollen nur eins: weit weg, denn die Lebensumstände sind zumeist unerträglich. Einer, der als Kabarettist am laufenden Band redet, tut auch etwas gegen diese Fluchtursachen: Christian Springer. Seine Hilfsorganisation Orienthelfer setzt sich vor allem auch für die Bildung der Kinder ein. So pendelt Christian Springer zwischen den Welten und hält unserer Welt mit sprühendem Humor und glühender Betroffenheit den Spiegel vor. Mit ihm kommen aus München ganz wunderbare Musiker. Gemeinsam mit ihren
Stuttgarter KollegInnen bilden sie das Jommelli-Kammerensemble, das sich mit Konzerten in der Staatsoper und der Liederhalle einen Namen gemacht hat. Diese Nachtschicht ist gleichzeitig der ökumenische Eröffnungsgottesdienst zur Interkulturellen Woche in Stuttgart. In Kooperation mit dem Asylpfarramt und dem AK Asyl-Stuttgart.


28.07.2016, 14:01 Uhr, das Nachtschichtteam
Nachtschicht am 22. Juli

22. Juli 2016

Vom Tellerwäscher zum Tellerwäscher.

18 Uhr Im Hospitalhof (Stuttgart)


IM GESPRÄCH: DIETRICH KRAUSS UND MAX UTHOFF (DIE ANSTALT, ZDF / GRIMME-PREISTRÄGER 2015)

MUSIK: DANIEL PRANDL QUARTETT MIT WOLFGANG FUHR (SAXES), KRISTOF KÖRNER (DRUMS), AXEL KÜHN (BASS), DANIEL PRANDL (PIANO)

Die Zustände in der Welt lassen sich nur schwer ertragen. Deshalb schauen viele gar nicht mehr hin. Wenn aber Max Uthoff und Claus von Wagner in der Anstalt humorvoll Missstände aufdecken, sitzen sogar viele junge Menschen vor dem Fernseher. Und das Tollste: Die beiden Kabarettisten und Dietrich Krauß als Mitautor müssen gar nicht immer lustig sein, sie können auch ernste und berührende Momente inszenieren. Max Uthoff als Jurist und Dietrich Krauß als Politologe sind wohl die unterhaltsamsten Fachleute, um die Gerechtigkeit in unserem Land auf den Prüfstand zu stellen. Das Daniel Prandl Quartett erzählt an diesem Feierabend musikalisch brilliant von der abenteuerlichen Reise eines Helden und tritt damit an die Seite der Kabarettisten, die in der Anstalt fast komplette Theaterstücke aufführen. In Kooperation mit dem Hospitalhof Stuttgart.
Man kann für diesen Gottesdienst keine Karten vorbestellen oder Plätze reservieren.

02.07.2016, 19:43 Uhr, das Nachtschichtteam

Juni 2016

SWR1 Beitrag zur letzten Nachtschicht

SWR1 hat zu unserer letzten Nachtschicht (10.06.16) einen Beitrag am 12.06.16 gesendet. Hier anhören!
16.06.2016, 09:45 Uhr, das Nachtschichtteam
Viel Vergnuegen mit dem Klimawandel!?

Am Freitag, 10 Juni, ist dies ab 18 Uhr in der Open-Air-Arena des Mecedes Benz Museum möglich!

Viel Vergnügen wünscht Sven Plöger bei der Lektüre seines Buches über den Klimawandel. Und das meint er ernst, denn für ihn hat diese Erde "gute Aussichten für morgen", wenn wir neue Wege begehen. Viel Vergnügen bereiten in diesem Feierabend-Gottesdienst auf jeden Fall die FÜENF, die beim Deutschen Chorfest in Stuttgart mit Tausenden auf dem Schlossplatz gesungen haben.

Und nach dem Gottesdienst geht das Vergügen weiter: Nach einer kulinarischen Pause wird um 21 Uhr LIVE das Eröffnungsspiel der EM an gleicher Stelle übertragen.

Sie erreichen die Open-Air-Arena des Mercedes-Benz Museums einfach mit der S-Bahn-Linie S1 bis Haltestelle "Neckarpark". Parkmöglichkeiten stehen im Museumsparkhaus und im Parkhaus P4 kostenpflichtig zur Verfügung. (siehe auch nächste Info mit Plakatmotiv!)

Wir freuen uns auf einen Sommerabend voller Ernst und Lebensfreude - und auf Sie!
02.06.2016, 09:19 Uhr, das Nachtschichtteam

Mai 2016

10. Juni 2016 - Die Dritte Welt geht unter



IM GESPRÄCH: TAGESTHEMEN-WETTERMANN SVEN PLÖGER UND CORNELIA FÜLLKRUG-WEITZEL (PRÄSIDENTIN BROT FÜR DIE WELT UND DIAKONIE KATASTROPHENHILFE)

MUSIK: DIE FÜENF UND ULI GUTSCHER

Was Sven Plöger am Ende der Tagesthemen oft humorvoll ankündigt, ist für andere eine Katastrophe: das Wetter. 2015 war der Klimawandel mitverantwortlich für den Tod von 700 000 Kindern in der Sahelzone. Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin zweier Hilfsorganisationen, gewährt tiefe Einblicke in die Ungerechtigkeiten unserer Welt und deren Ursachen. Gerecht ist es sicher nicht, wenn die einen das Klima befeuern und andere die Folgen ausbaden. Dennoch sieht Sven Plöger den Klimawandel, wenn wir ihn ernst nehmen, auch als Chance. Nicht ganz so ernst zu nehmen sind dagegen die Lieder der FÜENF, die feinsten ACappella Gesang bieten. Mit der Schwabenhymne Mir im Süden kamen sie 2015 auf Platz 11 der SWR1 Hitparade. Musikalische Gottesdienstbegleitung: der Jazzpianist Uli Gutscher.



10.05.2016, 19:05 Uhr, das Nachtschichtteam
Nachtschicht am 8. Mai

Manche lernen es nie-Nachtschicht im Theaterhaus Stuttgart um 19 Uhr


IM GESPRÄCH: DIE DOKUMENTARFILMERIN SIGRID KLAUSMANN UND SCHAUSPIELER WALTER SITTLER


MUSIK: PATRICK BEBELAAR UND FRANK KROLL FEATURING LEA SITTLER


Sigrid Klausmann arbeitet gerade an dem Projekt: "199 kleine Helden". Das sind 199 Geschichten kleiner Helden aus fast jedem Land der Erde. Vor dem Hintergrund ihrer Schulwege erzählen sie von ihrem Leben, ihren Ängsten und Träumen. Sie alle verbindet Mut, Phantasie, Ehrgeiz und ihre visionäre Kraft. Alle Kinder machen sich auf den Weg in eine bessere Zukunft jeden Tag neu. Dabei müssen viele Kinder große Mühe und Gefahren für ihr Menschenrecht auf Bildung auf sich nehmen. Sigrid Klausmann und Walter Sittler, der Produzenten der Filme, werden Einblicke in dieses bewegende Projekt bieten und einige Ausschnitte zeigen. Patrick Bebelaar (Piano) und Frank Kroll (Klarinette)-Stammgäste im Theaterhaus-bringen einen dritten, neuen "Stern" zum Glänzen: Lea Sittler (Saxophon/Göteborg). In Kooperation mit der Jugendkirche, der Nord-Gemeinde und dem Theaterhaus Stuttgart.


   Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten (40 20 7 -20 / -21 / -22 / -23).

02.05.2016, 18:59 Uhr, das Nachtschichtteam

April 2016

Nachwehen (Contractions) am 1. Mai

Ein Kammerspiel für 2 Schauspielerinnen
von Mike Bartlett, übersetzt von Lorenz Langenegger
Uraufführung London 2008
Eine Angestellte wird zu ihrer Vorgesetzten gerufen. So beginnt das Stück und so wiederholt es sich mehrmals und so endet es auch. Es entspinnt sich ein bissiges, immer dramatischer werdendes Aufeinandertreffen zwischen den beiden. Mike Bartlett thematisiert in eindringlichem Stil den Zugriff der Arbeitswelt auf die Privatsphäre der Angestellten. 


Im Hintergrund dieser Groteske steht grundsätzlich die Frage des Totalitarismus und des Ausgeliefertsein des Einzelnen an entpersönlichte Konzerne, die den Respekt vor der freien Entscheidung ihrer Angestellten verloren haben. 
Eines der brillantesten britischen Stücke der letzten Jahre.


Schauspiel: Christina Kapaun, Martina Kljunic
Bühne und Kostüm: Rosemarie Hesselbacher
Beleuchtung: Stefan Großmann
Regie: Judith Spaeth-Goes

Sonntag, 01.05.2016, 18 Uhr, Luthersaal in der Andreaskirche Obertürkheim
Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten.

Ein Beitrag zum "Tag der Arbeit": Recht am Arbeitsplatz?! - Im  
Rahmen der NACHTSCHICHT-Reihe 2016 zum Thema Gerechtigkeit.
27.04.2016, 20:01 Uhr, das Nachtschichtteam
Nachtschicht am 08. Mai 2016

Manche lernen es nie-Nachtschicht im Theaterhaus Stuttgart um 19 Uhr


IM GESPRÄCH: DIE DOKUMENTARFILMERIN SIGRID KLAUSMANN UND SCHAUSPIELER WALTER SITTLER


MUSIK: PATRICK BEBELAAR UND FRANK KROLL FEATURING LEA SITTLER


Sigrid Klausmann arbeitet gerade an dem Projekt: "199 kleine Helden". Das sind 199 Geschichten kleiner Helden aus fast jedem Land der Erde. Vor dem Hintergrund ihrer Schulwege erzählen sie von ihrem Leben, ihren Ängsten und Träumen. Sie alle verbindet Mut, Phantasie, Ehrgeiz und ihre visionäre Kraft. Alle Kinder machen sich auf den Weg in eine bessere Zukunft jeden Tag neu. Dabei müssen viele Kinder große Mühe und Gefahren für ihr Menschenrecht auf Bildung auf sich nehmen. Sigrid Klausmann und Walter Sittler, der Produzenten der Filme, werden Einblicke in dieses bewegende Projekt bieten und einige Ausschnitte zeigen. Patrick Bebelaar (Piano) und Frank Kroll (Klarinette)-Stammgäste im Theaterhaus-bringen einen dritten, neuen "Stern" zum Glänzen: Lea Sittler (Saxophon/Göteborg). In Kooperation mit der Jugendkirche, der Nord-Gemeinde und dem Theaterhaus Stuttgart.


   Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten (40 20 7 -20 / -21 / -22 / -23).

19.04.2016, 19:50 Uhr, das Nachtschichtteam

März 2016

Nur die Ärmsten sterben früh

10. April 2016 - 19 Uhr Andreaskirche Obertürkheim

Nur die Ärmsten sterben jung


IM GESPRÄCH: DIE ÄRZTIN DR. KATJA HILGENSTOCK, VORSTAND VON ÄRZTE OHNE GRENZEN

MUSIK: AVITALL, BOBBI FISCHER, VEITH HÜBNER UND JOO KRAUS (ECHO-PREISTRÄGER)

SCHIRMHERRIN: DR. RITA SÜSSMUTH (BUNDESTAGSPRÄSIDENTIN A.D.)

In vielen Ländern können Menschen nicht ausreichend medizinisch versorgt werden. Hier helfen die Ärzte ohne Grenzen (MSF) und berichten gleichzeitig über Missstände wie zuletzt bei der Ebola-Epidemie. Egal welche ethnische Herkunft, Religion und Überzeugung der Patient hat, er wird bedingungslos menschlich behandelt. Dafür wurde MSF der Friedensnobelpreis verliehen. Mit Dr. Hilgenstock sprechen wir über das Menschenrecht auf medizinische Versorgung und über ihre bisherigen Erfahrungen. So begeisternd wie die Zusammenarbeit der MSF Mitarbeiter, ist an diesem Abend auch das der Musiker: Avitall (Gesang/Berlin), Startrompeter Joo Kraus und die beiden ehemaligen Tango-Five-Musiker Bobbi Fischer (Klavier) und Veith Hübner (Kontrabass).

16.03.2016, 19:22 Uhr, das Nachtschichtteam

Februar 2016

Es geht weiter am ...

28. Februar 2016

Der tut nix. Der will nur pubertieren.


IM GESPRCH: STAATSANWALT MARCUS HÖSCHELE, HAUS DES JUGENDRECHTS,STUTTGART

MUSIK: ECHO-PREISTRÄGERIN CASSANDRA STEEN UND STUDENTINNEN DER MUSIKHOCHSCHULE STUTTGART

Wie schwierig es ist, per Gericht Recht zu schaffen, sieht man besonders deutlich in Strafverfahren gegen Jugendliche. Meistens sind diese schon selber zum Opfer von Unrecht geworden. Um aus dem Teufelskreis von Unrecht und Gewalt auszubrechen, brauchen sie nicht nur Strafe, sondern auch verstndnisvolle Begleitung. Genau das bietet das Haus des Jugendrechts: Die Arbeit, die der junge Staatsanwalt Marcus Höschele dort fortsetzt, ist zum Vorbild f¨r viele deutsche Städte geworden. Es gilt umzudenken, um kriminelle Karrieren gar nicht erst möglich zu machen. Cassandra Steen, unser musikalischer Gast, ist ebenso bundesweit bekannt: Ihre wunderbare Stimme verzaubert sowohl solo als auch gemeinsam mit Musikerkollegen wie Tim Bendzko oder Xavier Naidoo das Publikum.

08.02.2016, 19:29 Uhr, das Nachtschichtteam

Januar 2016

Es geht wieder los...

31. Januar 2016

Ist Gott eigentlich gottlos?


IM GESPRÄCH: DER THEOLOGE UND KARL-BARTH-PREISTRÄGER 2016, PROF. MICHAEL WELKER

MUSIK: POPCHOR OPEN DOORS, U.A. SIEGER BEIM SWR4 CHORDUELL

"Mein Gott, wie ungerecht!" So oder so ähnlich hat wohl jeder von uns schon mal gedacht. Die Welt ist grausam und ungerecht. Manchmal fragt man sich, ob deshalb nicht auch der Schöpfer dieser Welt ungerecht ist. Das Gespräch mit dem Theologen Professor em. Dr. Dr. Dres. hc. Michael Welker soll diese und weitere Fragen klären. Er kann wie kaum ein anderer tiefgründig und verständlich aufzeigen, wie Gottes Wirken in der Welt verstanden und wahrgenommen werden kann. Auch das Zusammenspiel der SängerInnen und Musiker von "Open Doors" werden uns das spüren lassen!
Mit dieser für Martin Luther zentralen Frage nach der Gerechtigkeit Gottes gehen wir einen offiziellen "Schritt auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017".

16.01.2016, 19:06 Uhr, das Nachtschichtteam
Nachtschicht 2016

In den kommenden Monaten findet eine Reihe von Spätgottesdiensten rund um das Thema "Gerechtigkeit" statt. Organisationen wie "Brot für die Welt" und "Ärzte ohne Grenzen" schicken ihre Präsidentin und Vorstand; der ARD-Wettermann Sven Plöger wird ebenso nach Stuttgart kommen, wie der Grimme-Preisträger Max Uthoff und die ehemalige Verfassungsrichterin und Daimler-Vorstand Dr. Christine Hohmann-Dennhardt, die nun bei VW eine neue Herausforderung angenommen hat. Die musikalischen Glanzlichter setzen unter anderem die FÜENF und die ECHO-Preisträger Cassandra Steen und Joo Kraus. Die Nachtschicht wird wieder im Theaterhaus und in der Open-Air-Arena des Mercedes-Benz Museums und erstmals im Hospitalhof zu Gast sein.

Eröffnet wird die Reihe am 31. Januar. Dann steht die Frage im Mittelpunkt, ob es überhaupt einen gerechten Gott gibt. Dieser Frage stellt sich der Theologe Dr. Michael Welker. Er wird 2016 mit dem Karl-Barth-Preis ausgezeichnet, weil er wie kaum ein anderer erklären kann, wie Gottes Wirken "heute verstanden und wahrgenommen werden kann", so die Jury. Auch musikalisch werden Preisträger zu hören sein: Der Popchor "Open Doors" gewann 2012 das SWR4 Chorduell und begeisterte dabei auf dem Stuttgarter Schlossplatz die Menge. Der Gottesdienst ist ein offizieller "Schritt auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017". 

Hier können Sie das Programmheft für das Jahr 2016 herunterladen:
Programmheft 2016
16.01.2016, 18:39 Uhr, das Nachtschichtteam

Juli 2015

Nachtschicht onTour

Sehr geehrte Nachtschicht-Interessierte,
mitten aus den Vorbereitungen für die Nachtschichtstaffel 2016 heraus grüße ich Sie herzlich und möchte Sie einladen, im Frühherbst einmal mit der Nachtschicht "on Tour" zu gehen. Seit der Nachtschichtstaffel zum Thema "Zeit" mit dem Meditationstrainer Peter Wild, haben wir uns vorgenommen, nicht nur über Entschleunigung zu reden, sondern sie auch dort einzuüben, wo wir mit köstlichen Wahrnehmungen so reich beschenkt werden, wenn wir "laaangsaam" machen: in der Natur!

Und so gehen wir nun im 5. Jahr auf Tour, diesmal vom 8. - 11. Oktober nach Frankreich. Ausgangspunkt unserer Wanderungen, Naturmeditationen und geselligen Unternehmungen ist das Château du Liebfrauenberg (http://www.chateau-du-liebfrauenberg.de). Es liegt inmitten des Naturparks Nordvogesen, ein von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat. Seine einmalige Lage am Rande der nördlichen Vogesenerhebungen bietet einen traumhaften Blick auf die Rheinebene und die nördlichen Gefilde des Schwarzwaldes. Als Ausgangspunkt mehrerer gekennzeichneter Wanderwege des Vogesenvereins ist der Liebfrauenberg der ideale Ort, um in der Natur zu meditieren und zur Ruhe und Achtsamkeit zu kommen. 

Die weltliche Reiseleitung liegt bei Dr. Wolf Wölfel dem Vorsitzenden des Schwäbischen Albvereins Obertürkheim-Uhlbach und vom Kulturforum Uhlbach. Ich übernehme die geistliche Reisebegleitung. In den vier Jahren von %u201ENachtschicht on Tour%u201C ist jedes Mal aufs Neue eine herzliche  Gemeinschaft in der Reisegruppe entstanden. Auch Menschen, die noch nicht mit %u201Eauf Tour%u201C waren, finden ganz schnell hinein in fröhliche und interessante Begegnungen.
 
Die Anreise erfolgt in Fahrgemeinschaften am Donnerstag, sodass man zum Abendessen angekommen ist. Auch eine spätere Anreise am Freitagabend ist gut möglich. Menschen jeden Alters sind zu dieser Reise herzlich eingeladen. Wer Interesse hat, möge sich bitte per Telefon (34 16 88 81) oder mail (info@nachtschicht-online.de) anmelden. Auf der Homepage des Hauses (s.o.) können Sie auch die Zimmerpreise einsehen.

Mit freundlichen Grüßen, Ralf Vogel
17.07.2015, 12:32 Uhr, das Nachtschichtteam
04. September 2015 Fremdkörper Nachtschichtgottesdienst um 19 Uhr im Theaterhaus Stuttgart mit dem Tänzer Egon Madsen sowie dem TRIO Blastonal

In sechs Veranstaltungen hat die Nachtschichtreihe 2015 das Thema Bildung ergründet. Nun steht das Thema Körper-Bildung im Mittelpunkt. Dafür ist die Nachtschicht erstmals an einem Ort zu Gast, an dem körperlicher Ausdruck und Präsenz eine große Rolle spielt: im Theaterhaus Stuttgart. Gesprächspartner an diesem Abend ist Egon Madsen. Er war einer der Solisten desStuttgarter Balletts, die Ende der 1960er Jahre unter John Cranko zum Stuttgarter Ballettwunder beitrugen. Aktuell entwickelt er am Theaterhaus ein Stück über das Älterwerden des Tänzers: Was beschäftigt den Tänzer, wenn er nicht mehr so tanzen kann, wie er möchte? Wie nimmt er die Veränderungen im eigenen Körper wahr, die durch das Älterwerden hervorgerufen werden?

Dabei wird aber auch die Brücke geschlagen, zu jedem Menschen und der Frage, wie er seinen Körper so bilden und trainieren kann, dass er sich im Wandel eines Lebens in ihm zuhause fühlt: Was ist sinnloser Körperkult und was lebensnotwendige Körperbildung, wenn wir uns in unserer eigenen Haut wohlfühlen wollen? Solche und viele andere Fragen rund um das Thema Körperbildung werden an diesem Abend die Hauptrolle auf der Bühne des Theaterhauses spielen. Musikalisch wird der Gottesdienst vom TRIO Blastonal gestaltet mit Eberhard Budziat (Tuba und Posaune), Stephan Kirsch (Bassposaune) und Magnus Mehl (Saxophon), dem Jazz-Preisträger 2015 des Landes Baden-Württemberg.

Schon seit 15 Jahren organisiert Pfarrer Ralf Vogel die Nachtschicht-Gottesdienste in Stuttgart-Obertürkheim. Sie sind über Stuttgart hinaus bekannt. Gesprächsgäste waren in den vergangenen Jahren z.B. Joachim Gauck, Vincent Klink oder Eckart von Hirschhausen. Die Nachtschicht-Gottesdienste haben den Untertitel "Kirche im Gespräch". An Stelle einer Predigt steht der Talk mit dem Gast oder den Gästen des Abends. In den letzten Jahren geht die Nachtschicht immer wieder an Orte, an denen das alltägliche Leben stattfindet. So 2014 ins Katharinenhospital und die Open-Air-Arena beim Mercedes-Benz Museum. 2015 fanden schon Veranstaltungen im Welthaus Stuttgart und beim Rems-Murr-Klinikum Winnenden statt.

Der Eintritt ist frei.
17.07.2015, 12:29 Uhr, das Nachtschichtteam
Informationen zur nächsten Nachtschicht

Liebe Nachtschichtinteressierte,
kurz bevor manche von Ihnen in die Ferne reisen, wollen wir Ihnen nochmals unsere Nachtschicht am 4. September im Theaterhaus mit Egon Madsen ans Herz legen. (Alle weiteren Infos dazu unter der Rubrik Nachtschicht 2015!) Dafür gibt es zwei wichtige Gründe:

1. Ist es diemal erstmals möglich, bei dieser Nachtschicht sich über das Theaterhaus direkt Plätze zu reservieren (40 20 7 -20 / -21 / -22 / -23). Die Platzkarten müssen aber ein halbe Stunde vor Gottesdienstbeginn abgeholt werden. Wenn Sie eine persönliche Mail an info@nachtschicht-online schreiben, können wir für Sie die reservierten Karten aber auch darüber hinaus in abgesprochener Weise "sichern".

2. Wir bitten sehr herzlich um Ihre Mitwirkung im Vorfeld des Gottesdienstes. Bitte schreiben Sie uns doch auf eine oder mehrere der folgenden Fragen, den einen oder anderen persönlich formulierten Satz. Verstehen Sie die Sätze bitte nur als Anregung. Sie können natürlich ganz frei formulieren:

- Um mich in meinem Körper wohl zu fühlen, ist es wichtig, dass ich ... .
- Ich fühle mich besonders wohl in meiner haut, wenn ich ... .
- Was verhindert, das ich mich in meiner Haut wohlfühle?
- Es fällt mir schwer, meinen Körper überhaupt wahrzunehmen, wenn ich ... .

In großer Vorfreude auf eine Begegnung im Theaterhaus und den besten Wünschen für schöne Sommerwochen bis dahin, Ihr Nachtschicht-Team
17.07.2015, 12:19 Uhr, das Nachtschichtteam

Juni 2015

Das war der Kirchentag 2015

Liebe Nachtschicht-Interessierte,
das waren heiße Kirchentage!!

Unter den 2500 Veranstaltungen war unsere Nachschicht zu High Noon aber sicher in jeder Hinsicht eine der heißesten.
Einen schönen Zeitungsartikel aus der Winnender Zeitung können Sie hier nachlesen.

Die WZ bringt auch eine schöne Fotostrecke von über 100 Bildern: Link

Auf unserer facebookseite gibt es auch tolle Bilder von "unserer" Fotografin (bitte anschauen und bald teilen und liken).
https://www.facebook.com/Nachtschicht.Stuttgart

Schon heute Fremdkörperweißen wir auf das nächste Nachtschicht-Highlight mitten im Sommer, am 4. September, 19 Uhr im Theaterhaus mit Egon Madsen und dem TRIO Blastonal (u.a. mit Eberhard Budziat) hin. Sagen Sie es weiter!!


09.06.2015, 09:17 Uhr, das Nachtschichtteam

Mai 2015

Nachtschicht zum Kirchentag

Freitag, 05. Juni 2015

Ein Hoch auf uns die soziale Energiewende

Der Soziologe Prof. Hartmut Rosa und Andreas Bourani (u.a.) zu Gast in einer Nachtschicht auf dem Kirchentag: 5. Juni, 13.30 Uhr, Rems-Murr-Klinikum Winnenden.

Wie können wir unsere Energie auch für andere einsetzen? Dieser Frage geht ein Open-Air-Gottesdienst im Rahmen des Stuttgarter Kirchentages nach. Am Freitag, den 5. Juni kommt dabei unter anderen der Jenaer Soziologe, Professor Dr. Hartmut Rosa zu Wort. Er beobachtet seit Jahren, wie Menschen ihre sozialen Kompetenzen entwickeln können. Der Kabarettist Stefan Waghubinger nimmt die Idee einer sozialen Energiewende satirisch unter die Lupe und der Singer-Songwriter Andreas Bourani wird gemeinsam mit dem Nachtschichtteam Lieder und Texte zum Thema darbieten. Darunter seine Echo-gekrönte Ode an die Freundschaft: Auf uns.

Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst von dem Jazzpianisten Uli Gutscher und dem Ludwigsburger Blechbläser Quintett. Seit 30 Jahren bieten sie Brass-Musik der Spitzenklasse auf weltweiten Tourneen und Festivals, in Fernseh-und Radiosendungen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation der Gottesdienstreihe Nachtschicht mit der Evangelischen Krankenhausseelsorge am Rems-Murr-Klinikum und dem Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden statt. Dieses beschäftigt sich mit dem Entwickeln sozialer Kompetenzen und setzt auf ein gesellschaftliches Engagement gegen Gewalt.

Nach dem Gottesdienst besteht die Gelegenheit, zum Mahnmal Gebrochener Ring zu gehen und der Opfer des Amoklaufes zu gedenken. So kann ein starkes Zeichen gesetzt werden, dass die Opfer von Winnenden auch im Sommer 2015 genauso wenig vergessen sind, wie Tugce Albayrak und die Opfer des gewaltsamen Flugzeugabsturzes.

Das Rems-Murr-Klinikum liegt am Jakobsweg 1 in Winnenden und ist mit der S3 oder RE bis Bahnhof Winnenden erreichbar. Ab dort findet ein Bus-Shuttle-Service statt. Fußweg 15 Minuten.

WIR BITTEN, NICHT MIT DEM PKW ANZUREISEN.
AM REMS-MURR-KLINIKUM STEHEN KEINE PARKPLÄTZE ZUR VERFÜGUNG!


Weitere Seiten für die Anfahrt: Nahverkehr Stuttgart, Anfahrt Rems-Murr-Klinikum


22.05.2015, 19:13 Uhr, das Nachtschichtteam

April 2015

Nächste Nachtschicht in der Jugendkirche

08. Mai 2015

19 Uhr, Jugendkirche/Martinskirche Stuttgart-Nord: Armutszeugnis
Fördern wir die Kreativität unserer Kinder zu wenig? mit dem Neurobiologen Prof. Dr. Gerald Hüther.


Prof. Dr. Gerald Hüther zählt zu den bekanntesten Hirnforschern Deutschlands. Sein persönliches Anliegen ist es, die Erkenntnisse der modernen Hirnforschung zu verbreiten, um so das Leben der Menschen zu bereichern. Hüther zufolge kommt jedes Kind hochbegabt zur Welt. Die Hirnforschung zeige, dass jedes Kind nach der Geburt mehr Hirnvernetzungsmöglichkeiten zur Verfügung hat, als normalerweise gebraucht werden. Die Vernetzungen, die nicht genutzt werden, verkümmern wieder gerade deshalb sei es so wichtig, dass Bildung mehrdimensional und vielfältig ist. Um dieses Anliegen zu verfolgen, hat er eine Akademie für Potenzialentfaltung gegründet. An diesen Abend wollen wir darüber reden, wie es gelingen kann, dass kein Kind die Lust am eigenen Denken und seine Freude am gemeinsamen Gestalten verliert.

Musik: Die Band der Evangelischen Jugend Degerloch.
27.04.2015, 12:55 Uhr, das Nachtschichtteam

März 2015

Neue Bilder in der Galerie

Wir haben neue Bilder der aktuellen Nachtschichtreihe in unserer Galerie hochgeladen.
Schaut es euch an!
23.03.2015, 21:56 Uhr, das Nachtschichtteam
Im April geht es weiter...

15. April 2015

19 Uhr, Andreaskirche Obertürkheim: Nebenwirkung
Wen befrage ich zu Risiken von politischer und religiöser Bildung? mit der Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler und Prof. Dr. Rita Süssmuth.


Am Mittwoch, den 3. Juni beginnt in Stuttgart das größte Fest der Protestanten in Deutschland der Kirchentag. Genau sieben Wochen vorher machen wir das zum Thema, was Kirchentage auszeichnet: die Mischung zwischen religiöser und politischer Bildung. Doch was bei Kirchentagen leicht zusammengeht, steht im Alltag meist unvermittelt nebeneinander dabei haben religiöse und politische Bildung ähnliche Aufgaben, Chancen und Risiken. So werden wir in dieser Nachtschicht über Bildung und ihre Bedeutung für Kirche und Gesellschaft nachdenken und das mit einer besonderen Konstellation an Gästen: die evangelische Regionalbischöfin in München Susanne Breit-Keßler und die ehemalige Bundestagspräsidentin und Bundesministerin Prof. Dr. Rita Süssmuth.

Der Gottesdienst ist eine Vorveranstaltung zum Kirchentag 2015 und ein Schritt auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017.

Musik: Auch musikalisch tritt ein spannendes Duo an: Die beiden Träger des Jazzpreises Baden-Württemberg Patrick Bebelaar und Frank Kroll. Bebelaar ist Dozent für Jazz und Pop und Prorektor an der Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen.
23.03.2015, 21:32 Uhr, das Nachtschichtteam
Nächste Nachtschicht

22. März 2015

19 Uhr, Andreaskirche Obertürkheim: Kernspaltung
Sollten wir Menschen mit Behinderung von Nichtbehinderten trennen? mit dem Pfarrer und Kabarettisten Rainer Schmidt.


Die Frage sollte nicht mehr sein, ob man behinderte Kinder und Jugendliche in den Schulklassen aufnehmen kann sondern was die jungen Menschen verpassen, wenn wir es nicht tun. Darum werden in diesem Gottesdienst die Chancen im Mittelpunkt stehen, die sich ergeben, wenn Menschen mit und ohne Einschränkungen zusammen und voneinander lernen. Rainer Schmidt ist selber körperbehindert und arbeitet als Dozent im Pädagogisch Theologischen Institut der Rheinischen Landeskirche im Bereich Integrative Gemeindearbeit. Diese Arbeit ist geprägt von dem Verständnis, dass die Unterteilung der Menschen in Menschen mit und ohne Behinderung im Zusammenleben überflüssig ist. Die gerade auch in Baden-Württemberg geführte Diskussion um diese Kernspaltung wird er hintergründig analysieren, heiter kommentieren und mit erfrischenden Beispielen aus seiner eigenen Bildungslaufbahn bereichern.

Musik: Andreas Kaefer (Konzertmeister Symphonisches Orchester Zürich, Violine) und Poldy Tagle (Santiago de Chile, Klavier) sind das Duo Alborada eine Gruppe für die neben Tango auch Musik aus aller Welt den Ton angibt.
16.03.2015, 18:48 Uhr, das Nachtschichtteam

Februar 2015

"Ein Hoch auf die Bildung." - Nachtschichtreihe 2015

WaffenscheinIn den kommenden Monaten findet eine Reihe von Spätgottesdiensten rund um das Thema "Bildung" statt. Dabei wird durch ganz besondere Gäste deutlich, wie wichtig Bildung ist. Für Nelson Mandela war "Bildung die stärkste Waffe zur Veränderung der Welt". Doch Bildung kann - genau wie eine Waffe - auch missbraucht werden. Umso wichtiger, dass man kritisch hinterfragt, wie man damit umzugehen hat. Und so wird in der neuen Nachtschicht-Staffel die Bildung selbst auf den Prüfstand gestellt. Mit interessanten Gästen wie dem Neurobiologen Prof. Gerald Hüther und dem Tänzer Egon Madsen. Dabei wird zum Beispiel überlegt, wie human das deutsche Bildungssystem ist, wie weit es auch die Menschlichkeit fördert und Jugendliche sich ganzheitlich bilden können. Ein Gottesdienst mit (u.a.) dem Singer Songwriter Andreas Bourani ("Auf uns") und dem Soziologen Prof. Hartmut Rosa findet während des Kirchentages gemeinsam mit den "Aktionsbündnis-Amoklauf- Winnenden" direkt vor dem neuen Rems-Murr Klinikum statt.

Eröffnet wird die Reihe am 1. März um 19 Uhr mit dem Regisseur Erwin Wagenhofer in der Andreaskirche Obertürkheim. Wie Bildung ohne Liebe aussehen kann, zeigt er in seinem neuen Dokumentarfilm "alphabet" eindrücklich am Bei¬spiel von Schülern aus China. In China ist Selbstmord die häufigste Todesursache bei Schülern. Dabei bringt er aber auch - wie in "we feed the world" - wieder interes¬sante Menschen vor die Kamera und zeigt wie Bildung heute gelingen kann. So u.a. am Beispiel von André Stern: Er ist Musiker, Komponist, Gitarrenbaumeister, Journalist und Autor und sagt: "ich war nie in der Schule". Sein gleichnamiges Buch sorgte in Europa für ein reges Medieninteresse. Für den "guten Ton" sorgen an diesem Abend Schlagzeug-Studenten der Stuttgarter Musikhochschule: das "TalkingDrums"-Ensemble.

05.02.2015, 19:01 Uhr, das Nachtschichtteam

Dezember 2014

Nachtschicht 2015

Egotrip
"BILDUNG IST DIE STÄRKSTE
WAFFE ZUR VERÄNDERUNG
DER WELT." Nelson Mandela 

Höchstwahrscheinlich war Nelson Mandela die Doppelbödigkeit dieses Satzes bewusst - denn Bildung kann genau wie eine Waffe auch missbraucht werden. Umso wichtiger, dass man kritisch hinterfragt, wie man mit dieser "Waffe" umzugehen hat. Um damit die Welt positiv zu verändern und Menschen in ihrer persönlichen Entwicklung zu fördern, statt sie zu uniformieren. 

Deshalb wird die Bildung in der Nachtschichtstaffel 2015 selbst auf den Prüfstand gestellt - wir hinterfragen, wie human unser Bildungssystem ist, wie weit unsere Schulbildung auch die Menschlichkeit fördert und wie wir uns ganzheitlich bilden können: vom Verstand über das Herz bis hin zum Körper und den Sinnen. Dabei geht die Nachtschicht wieder bewusst aus der Kirche raus - an Orte, an denen alltäglich Bildung angeboten wird, wie beispielsweise im Theaterhaus oder im Rems-Murr-Klinikum in Winnenden. 

Doch wir beginnen unsere "Bildungsreise" am Donnerstag, dem 29. Januar um 19 Uhr im Weltcafé Stuttgart: Mit dem Träger des "Alternativen Nobelpreises" NICANOR PERLAS zum Thema "Globales Lernen" In Stuttgart wurde 2014 das Welthaus eröffnet - dort findet man neben (u.a.) einem Weltladen und dem Weltcafé auch ein "Globales Klassenzimmer". An diesem Ort "von Welt" möchten wir ein neues Format ins Leben rufen: die "Info-Theke". Die gottesdienstlichen Elemente wie Beten und Singen fehlen zwar - doch alle anderen Bestandteile der Nachtschicht sind nach wie vor vertreten: der Dialog mit einem interessanten Menschen, stimmungsvolle Musik und spannende Informationen.

Um den Ansatz des globalen Lernens lebendig werden zu lassen, können wir uns keinen besseren Gesprächspartner vorstellen, als Nicanor Perlas aus den Philippinen. Ihm wurde 2003 der "Right Livelihood Award" (Alternativer Nobelpreis) für seine Bemühungen bei der "Aufklärung der Zivilgesellschaft über die Auswirkungen der konzerngesteuerten Globalisierung" verliehen. Und was er uns auf den Weg mitgeben möchte, hat er auch selbst erlebt: im erfolgreichen Widerstand gegen zwei korrupte Regime, in der Entwicklung ökologischer Landwirtschaftsmodelle, im Aufbau einer Mikrokredit-Bank und vor allem aber in seinem persönlichen Weg, der erst ins Exil und dann sogar in die Position eines Präsidentschaftskandidaten führte.

Musik: Junge Musiker und Musikerinnen des Eberhard-Ludwigs-Gymnasiums Stuttgart 

Sie finden das Welthaus am Charlottenplatz 17. U-Bahn-Haltestelle Charlottenplatz. Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem DiMOE (Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung) Stuttgart, dem Welthaus Stuttgart e.V., dem Eine Welt Regionalpromotor Stuttgart, "Colibri" - Beiträge für eine menschenwürdigere Welt e.V. und "Stuttgart Open Fair". Kommen Sie zur 1. Info-Theke ins Welthaus und freuen Sie sich auf weitere tolle Nachtschichtgäste 2015, wie den Neurobiologen Dr. Gerald Hüther und den Politiker Heiner Geißler. Mehr dazu ab Weihnachten auf der Homepage und in unserem dann druckfrischen Programmheft! 

Wenn Sie dieses tolle Heft bekommen und /oder weiterschenken wollen, dann schicken Sie uns bitte eine Mail an info@nachtschicht-online.de. Wir schicken Ihnen postwendend die gewünschte Stückzahl.
16.12.2014, 19:15 Uhr, das Nachtschichtteam

Oktober 2014

Natur-Resonanzen

Die Nachtschicht ging dieses Jahr gleich zwei mal "außer Haus". Im Winter in das Katharinenhospital und im Sommer in die Open Air Arena beim Mercedes-Benz Museum. Zwei Orte, die auf den ersten Blick so wenig mit einer ruhigen Kirche gemeinsam haben, doch an beiden Orten schlägt auch ein ganz besonderer Puls und die Herzen oft höher in Freud und Leid - wie in einer Kirche eben. Es war erstaunlich zu erleben, wie sich die Eingangshalle des Krankenhauses mit seiner hohen Glaskuppel in eine Kathedrale "verwandelte", als über 500 Menschen unter Bäumen Psalm 23 beteten und das Licht aus der Intensivstation dabei leuchtete. Es war bewegend, wie die vielen jungen Mitwirkenden des Nachtschichtteams im sanften Abendlicht das moderne Amphitheater "bespielten" und man für einige Augenblicke sich vorstellen konnte, wie sich das im alten Griechenland angefühlt haben muss, dann aber der russische Dichter Dostojewski zu hören war: "Liebet die ganz Schöpfung Gottes! Sowohl den ganzen Erdball, wie auch das kleinste Sandkorn. Jedes Blättchen liebet und jeden Sonnenstrahl! Liebet alle Dinge! Wenn ihr das tut, so werden sich euch in ihnen die Geheimnisse Gottes offenbaren." Da kam die Liebe Gottes wirklich zu den Menschen - am Fuße des Automobilmuseums, im Herzen des Krankenhauses.


Dies spürten auch insbesondere die von weit her angereisten Gäste: So Sarah Wiener live in der Nachtschicht: "Ich bin ja ganz beeindruckt von diesem Gottesdienst. Eigentlich kann ich ja jetzt beseelt und beschwingt und angeregt nach Hause gehen! ... Sie berühren so die Seele. Man vergisst immer so:  man kann es nicht formulieren, warum etwas sich nicht richtig anfühlt, aber wir wissen, dass vieles schief läuft. Und das hat mich so berührt, weil, das ist hier so zum Ausdruck gekommen, mit Ihren Worten und mit Ihren Liedern und mit der Predigt." Und der Soziologe Prof. Dr. Hartmut Rosa schrieb nach der Nachtschicht: "Die Nachtschicht war für mich eine ganz und gar einzigartige Erfahrung. Sie hat die drei Resonanzsphären der Moderne  - Kunst in Form bewegender Musik, Natur in Form blühender Vielfalt und als Thema, und Religion in Form lebendiger Begegnung  - auf eine wunderbar leichte und doch zugleich tiefe Weise miteinander in Beziehung gesetzt und ins Schwingen gebracht. Das Ergebnis war eine gewaltige Resonanzsphäre ganz eigener Art: Man konnte leuchtende Augen sehen und vibrierende Drähte spüren. Vielen Dank dafür!"


In diesem Sinne wünschen wir uns und Ihnen auch 2015 wieder berührende Momente und bewegende Resonanzen zum Thema Bildung. Herzliche Einladung schon heute!


Mit freundlichen Grüßen, Pfarrer Ralf Vogel

14.10.2014, 19:19 Uhr, das Nachtschichtteam

Juli 2014

Anfahrt zum Amphitheater des Mercedes-Benz Museums

Hier gibt es Informationen zur Anreise. Das Amphitheater ist direkt neben dem Museum.
Die Parkgebühren für die Parkhäuser (Museum und P4) werden nicht berechnen:

 - Schranke des Museumsparkhauses wird geöffnet
 - Für das P4 werden Ausfahrtickets zur Verfügung gestellt
13.07.2014, 15:40 Uhr, das Nachtschichtteam
"Nachtschicht on Tour" 2014: Mit Koerper, Geist und allen Sinnen im Herzen der Schweiz: 2. - 5. Oktober

Das Motto heißt diesmal: "Achtsamkeit und Stille." Das ist genau das Motto des besonders schönen Hauses, das uns diesmal zum "Zuhause auf Zeit" wird: Das VIA CORDIS-Haus St. Dorothea bietet im Herzen der Schweiz und am ehemaligen Wirkungsort vom heiligen Bruder Klaus eine spezielle Atmosphäre der Besinnung - http://www.viacordis.ch/de/. In traumhafter Landschaft werden wir wandern und auch zur Ruhe und Achtsamkeit finden. Die weltliche Reiseleitung wird in bewährter Manier von Dr. Wolf Wölfel dem Vorsitzenden des Schwäbischen Albvereins Obertürkheim-Uhlbach und vom Kulturforum Uhlbach in die Hand genommen. Die geistliche Reisebegleitung ist Pfarrerin Cornelia Krause und Pfarrer Ralf Vogel. In den drei Jahren von "Nachtschicht on Tour" ist jedes Mal aufs Neue eine herzliche Gemeinschaft in der Reisegruppe entstanden. Auch Menschen, die noch nicht mit "auf Tour" waren finden ganz schnell hinein in fröhliche und interessante Begegnungen.

Im Haus Dorothea ist man sehr gut und für Schweizer Verhältnisse günstig untergebracht. Die Anreise erfolgt vermutlich mit dem Bus am Donnerstag, sodass wir zum Abendessen ankommen. Menschen jeden Alters sind zu dieser Reise herzlich eingeladen. Wer Interesse hat, möge sich bitte bald per Telefon (34 16 88 81) oder mail: info@nachtschicht-online.de anmelden. Auf der Homepage des Hauses (s.o.) können Sie auch die Zimmerpreise einsehen.
08.07.2014, 20:44 Uhr, das Nachtschichtteam

Juni 2014

Nachtschicht mit Sarah Wiener am 25. Juli

25. Juli 2014

"Genieße den Verzicht" Die Kochkünstlerin Sarah Wiener über den Genuss beim Umweltschutz

Schnelle Autos treffen auf Slow Food diese spannende Begegnung findet im Nachtschichtgottesdienst am 25. Juli an diesem außergewöhnlich stimmungsvollen Ort statt.

Dazu dürfen wir mit Sarah Wiener einen ganz besonderen Gast begrüßen eine Kochkünstlerin mit einer klaren Haltung: Sie fordert seit vielen Jahren mehr Aufmerksamkeit für die Lebensmittelerzeugung und die Bedeutung gesunder, fruchtbarer Böden ein. Mit einer eigenen Stiftung engagiert sich Sarah Wiener für gesunde Kinder und was Vernünftiges zu essen. Dahinter steht auch die Vision, eine intakte Umwelt für künftige Generationen zu hinterlassen. Denn so Sarah Wiener was und wie wir essen hat nicht nur Auswirkungen auf unseren Körper, sondern auch auf die Böden, das Wasser, die Tiere und unsere Mitmenschen. Ihre Begeisterung für gutes Essen aus gesunder Natur ist ansteckend. Kommen Sie zur Nachtschicht und schauen Sie mit ihr über den Tellerrand in beide Richtungen!

Musik: Die Daimler BigBand und Liederkabarettist Olaf Bossi. Die Daimler BigBand spielt klassischen Bigband Jazz, aber auch Latin und Rock-Jazz. Olaf Bossi kämpft mal fröhlich satirisch, mal melancholisch nostalgisch um eine heile Welt. Denn er will, dass alles gut wird, mindestens. www.olafbossi.de

Sie erreichen das Amphitheater des Mercedes-Benz Museums in Stuttgart einfach mit der S-Bahn-Linie S1 bis Haltestelle "Neckarpark". Parkmöglichkeiten stehen im Museumsparkhaus und im Parkhaus P4 zur Verfügung.

24.06.2014, 09:25 Uhr, das Nachtschichtteam

Mai 2014

Nachtschicht in der Jugendkirche



Am letzten Sonntag fand in der bis auf den letzten Platz besetzten Jugendkirche die Nachtschicht mit dem Rinderflüsterer statt. Es war ein Erlebnis der ganz besonders tiefgehenden und dennoch heiteren Art. Die beiden Vollblutschwaben Hermann Maier und Ernst Mantel ergänzten sich perfekt. Viele Menschen traten anschliessend dem Tierschutzverein URIA bei, der Hermann Maier bei seiner neuen Art der Tierhaltung unterstützt und versucht, diese Idee weiterzutragen. Hier können auch Sie Mitglied werden:
http://www.uria.de/index.php?idcat=11

Für die nächste Nachtschicht - mit Sarah Wiener - können wir leider noch keinen Termin nennen. Wegen Dreharbeiten von Frau Wiener in "Fernost" wird dies noch einige Tage dauern. Dann melden wir uns an dieser Stelle wieder.

Ihr Nachtschichtteam

weitere Bilder in unsrer Galerie: Hier

20.05.2014, 20:55 Uhr, das Nachtschichtteam

April 2014

Die Nachtschicht in LIFT

den aktuellen Artikel zur Nachtschicht im Stuttgarter LIFT können Sie hier nachlesen.

Auch neu: Mitschnitte aus den letzten Nachtschichten zum anhören. Besuchen Sie die Rubrik "Medien".
28.04.2014, 00:00 Uhr, das Nachtschichtteam
Am 11. Mai geht es weiter

"Schau mir in die Augen!" Ernst-Hermann Maler mit seiner Tochter, der Rinderflüsterer von Ostdorf über eine würdevolle Tierhaltung

in der Martinskirche / Jugendkirche in S-Nord

(Wegbeschreibung: Hier)


In seinem Buch "Der Rinderflüsterer" schreibt Ernst-Hermann Maier, dass das Wohlbefinden, Glück und die Zufriedenheit der Tiere an erster Stelle zu stehen haben. Und er handelt danach: In den 80er Jahren wird aus dem Landwirt ein innovativer Freilandbauer. Bekannt wird er als Widerstandskämpfer von Ostdorf, als unbeugsamer Streiter gegen unsinnige Amtsvorschriften, als leidenschaftlicher Überzeugungstäter zum Wohle der Tiere.
Seinen Hof mit 264 Rindern und 80 Hektar Weide führt inzwischen seine Tochter Annette. Gemeinsam mit ihr kommt er zur Nachtschicht mit jeder Menge Erfahrung im aufopferungsvollen Kampf um eine würdevolle Tierhaltung (www.uria.de).
Der Gottesdienst findet in Kooperation mit der Stuttgarter-Nordgemeinde und dem Jugendkirchenfestival statt.

Musik: Der schwäbische Komödiant und Liedermacher Ernst Mantel ist u. a. zweifacher Träger des Kleinkunstpreises von Baden-Württemberg. Er spielt an diesem Abend wider den tierischen Ernst.

27.04.2014, 23:46 Uhr, das Nachtschichtteam
Silent-Disco und Kirchen Performance

Die Andreaskirche wurde am 4. April von der Küche bis zum Altarraum mit ganz besonderem Leben gefüllt: tanzende und experimentierende Menschen; Kirche als Ort der Begegnung und als fröhliche Baustelle. So soll es sein. Fast 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Altersgruppen haben dies möglich gemacht.

Am 11. Mai sind wir mit unseren Mitarbeiter/innen zu Gast in der Jugendkirche und verbünden uns mit den Mitarbeitern, der Jugendkirche und der Nordgemeinde. Schon heute freuen wir uns darauf, Sie dort begrüßen zu können und mit Ihnen zu überlegen, wie wir auf unserer "Baustelle Erde" besser miteinander umgehen können - insbesondere mit unseren tierischen Geschwistern!

Bilder dazu gibt es hier:

12.04.2014, 22:11 Uhr, das Nachtschichtteam

März 2014

Datenverlust

Auf Grund eines technischen Fehlers sind alle Anmeldungen beim Nachtschicht Verteiler zwischen dem 14.03.2014 und 27.03.2014 verloren gegangen. Wenn Sie betroffen sind, melden Sie sich einfach neu an!
Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit!
31.03.2014, 11:38 Uhr, das Nachtschichtteam
5. April: Nacht der offenen Andreaskirche Obertürkheim: Silent Disco mit "DJ Faith" und Naturperformance

Silent DiscoAm Samstag den 5. April ab 19.30 Uhr findet eine "Silent Disco" im Luthersaal der Andreaskirche Obertürkheim (Heidelbeerstr. 5) statt. "Silent", weil man da tatsächlich nichts hört, wenn man nicht will, denn jede/r hat ihren/seinen eigenen Kopfhörer. "DJ Faith2 wird zwei verschiedene Stilrichtungen auflegen. So können Menschen zusammen tanzen, die sonst auf getrennten Partys feiern würden. Doch sobald man den Kopfhörer runtermacht, ist Stille und man kann sich blendend mit denen unterhalten, die auch gerade eine Pause einlegen.
Gleichzeitig zur Disco kann man in der nächtlichen Andreaskirche Teil einer großen Naturperformance  werden. Pfarrerin und Tanztherapeutin Friederike Weltzien und Nachtschicht-Pfarrer Ralf Vogel laden gemeinsam ein, die Kirche zu verwandeln und sich in ihr zu bewegen. Dabei soll der jahreszeitliche Bezug zum Frühling eine große Rolle spielen. Die große Kraft der Entfaltung von Blüten und Blättern im Frühjahr werden als Vorbilder genommen für spielerische Experimente zu den Themen: Einfalten, einrollen, einwickeln und entfalten, entwickeln. Beginn ist auch 19.30 mit einer Einstimmung, jeweils zur vollen Stunde startet eine neue Runde der Performance.
27.03.2014, 11:17 Uhr, das Nachtschichtteam

Februar 2014

Nächste Nachtschicht im März

16. März 2014

"Entschleunige dich!" Hartmut Rosa, der Soziologe über die Natur als unverzichtbare Resonanzsphäre

in der Andreaskirche Obertürkheim

Der Mensch bringt sich und die Schöpfung außer Atem. Das beschreibt der Soziologe Prof. Dr. Hartmut Rosa so umwerfend verständlich und einleuchtend, dass ihn schon fast alle namhaften Zeitungen interviewt haben und er in Talkshows ein gefragter Gast ist.
Auf dem Berggipfel, im Wald oder am Meeresstrand fühlen sich viele Menschen verbunden mit einer lebendigen, atmenden, antwortenden Tiefensphäre. Unsere Seele, sogar unser Leib, weitet sich in solchen Momenten. Deshalb sollten wir die Natur als unverzichtbare Resonanzsphäre erhalten und wieder gewinnen.
Darüber, und wie wir dem zerstörerischen Wachstums-und Beschleunigungswahn entkommen können, werden wir mit Hartmut Rosa sprechen.

Musik: Das Ludwigsburger BlechbläserQuintett. Seit bald 30 Jahren bieten sie Brass-Musik der Spitzenklasse auf weltweiten Tourneen, in Fernseh-und Radiosendungen und auf zahlreichen CD-Einspielungen.

20.02.2014, 15:26 Uhr, das Nachtschichtteam

Januar 2014

Am 19. Januar geht es los!

19. Januar 2014

"Fürchte dich nicht!" Gudrun Pflüger, die Wildbiologin und Spitzensportlerin über die heilsame Verbundenheit mit der Natur

Stuttgarter Katharinenhospital, Eingangshalle, Kriegsbergstraße 60:
(Da die Eingangshalle nicht beheizbar ist, bitten wir um warme Kleidung.)


Gudrun Pflüger lebte in der kanadischen Wildnis, folgte den Spuren der Küstenwölfe und verbrachte einen ganzen Nachmittag inmitten eines Wolfsrudels. Als bei ihr ein Hirntumor festgestellt wird, nimmt sie sich den Ausdauerathleten Wolf zum Vorbild, vertraut ihren Selbstheilungskräften und übersteht die Krankheit. Begegnungen mit den Wölfen sind für sie eine unerschöpfliche Quelle für Lebensmut und Vertrauen und auch Inspiration für Ihr Buch Wolfspirit. Wir werden zu ihrer Begegnung mit den Wölfen und ihrer Heilungsgeschichte viele Fragen stellen. Aber wahrscheinlich wird ihre ungezähmte Freude an der Natur zusätzlich viele Fragen an uns stellen.
Der Gottesdienst wird live in sämtliche Krankenzimmer des Klinikums Stuttgart übertragen, also auch im Olgahospital und dem Krankenhaus Bad-Cannstatt. Wer nicht in das Katharinenhospital kommen kann, kann den Gottesdienst auf www.kirchenfernsehen.de live verfolgen.

Musik: Es grooven die FÜENF, die erfolgreichste A-cappella-Formation des Wilden Südens, und werden sicherlich den ein oder anderen Ohrwurm hinterlassen. Und Brass Orange sorgt für den guten Ton beim Gesang.

06.01.2014, 17:40 Uhr, das Nachtschichtteam

Dezember 2013

Die neue Nachtschicht 2014 ist da!

Bleib Wach"Wenn die Natur hier mit uns leben will, ja dann muss die sich halt auch anpassen!" (Zitat: Stefan Waghubinger)

So augenzwinkernd kann man die traurige Realität unseres Planeten auf den Punkt bringen. Unser Verhältnis zur Natur verändert sich in den letzten Jahrzehnten in einem atemberaubenden Tempo. Unendlich viele Pflanzen-und Tierarten sterben aus. Eine kaum zu kontrollierende Nahrungsmittelindustrie macht aus Lebewesen Produkte und wird durch Massenproduktion zum Motor des Klimawandels. Ein intensiver Kontakt mit der Natur ist den meisten Menschen nur noch auf Urlaubsreisen möglich.

Umso mehr möchten wir in unseren Nachtschicht-Gottesdiensten 2014 der Natur ins Auge schauen. Wir haben spannende Naturkenner und-liebhaber zu Gast. Sie lassen uns daran teilhaben, wie schön und sogar heilsam die Verbundenheit mit der Natur sein kann. Sie lassen uns entdecken, wie lustvoll-heiter das Leben auf der Welt zugehen kann, wenn wir uns die Geschöpfe nicht unterwerfen, sondern ihnen auf Augenhöhe begegnen und uns von der Schöpfung inspirieren lassen.

Der Kabarettist Stefan Waghubinger bringt unsere oft wenig erfreuliche Beziehung zur Natur nicht nur im oben genannten Zitat äußerst humorvoll auf den Punkt. Auf Bühnen in ganz Deutschland und im Fernsehen (u. a. Ot tis Schlachthof) begeistert er damit sein Publikum. Dieses Jahr im März auch in der Nachtschicht. Doch in allen Gottesdiensten gibt es etwas zu lachen: Musikkomödianten und Kabarettisten verbreiten tierisch gute Laune! Mehr zu diesen besonderen Gästen finden Sie auf der vorletzten Doppelseite. Auch die anderen tollen Musiker und das junge Gemüse des Nachschicht-Teams sorgen dafür, dass wir an diesen Abenden paradiesische Augenblicke erleben und wir erfrischt in den menschlichen Alltag zurückkehren. Ich freue mich auf Sie und aufgeweckte Nachtschichten!

Ihr Ralf Vogel

PS: Nachtschicht Kirche im Gespräch im 13. Jahr der Nachtschicht haben wir den passenden Untertitel zu unserer besonderen Gottesdienstreihe gefunden. Dies ist für uns eine Verpflichtung, in Zukunft noch kommunikativer zu werden. Darum wollen wir Sie gerne einladen mehr mitzuschwätzen. Auch dazu mehr am Ende des Flyer (download s.u.)

Unter dem Menü "Nachtschicht 2014" können Sie bereits die feststehenden Termine für die Nachtschichtreihe "Natur" ansehen.

Flyer der neuen Nachtschichtreihe: hier zum download
21.12.2013, 11:10 Uhr, das Nachtschichtteam

Oktober 2013

SLOW


SLOW


Sehr geehrte Nachtschicht-Interessierte!

In der Nachtschicht 2014 geht es um das Überthema: "Natur". Dazu planen wir eine kreative Aktion, die unserem Motto "Kirche im Gespräch" Flügel verleihen soll. An ganz vielen Orten, in ganz vielen Natur-Räumen und dann auch im Internet sollen kleine oder große Buchstaben ins Gespräch führen. Warum? Welche? Wo? ... All das verraten wir Ihnen gerne mit beiligender PDF. Exklusiv erfahren Sie auch schon Einiges über unsere Pläne für die nächste Staffel. Es lohnt sich zu kommen und uns bei der Aktion und Werbung zu unterstützen!

Bitte leiten Sie diese Info und Aktion doch an alle Menschen jeden Alters weiter, die kreatives Potential haben. Auch Kinder und Jugendliche können sich gerne beteiligen.

Wir freuen uns auf spannende Fotos.

Herzliche Grüße vom Nachtschicht-Team!

Info-PDF: hier zum Herunterladen


22.10.2013, 21:50 Uhr, das Nachtschichtteam

Mai 2013

Nachtschicht 2013

Die Nachtschichtstaffel 2013 ging am 12. Mai mit einem tollen, multimedialen Gottesdienst zum Thema "Internetgespräche" zu Ende. Nein, nicht 7,1 Milliarden hat die Nachtschicht gefallen (s. Bild oben), aber wir haben in Stuttgart, Hamburg und auf dem Jugendkirchenfestival sicher viele neue Freunde dazu gewonnen.
Das Nachtschichtteam legt nun eine wohlverdiente Sommerpause ein und Ralf Vogel kocht am nächsten Nachtschichtmenü. Das Thema wird Ihnen sicher allen schmecken und wohl bekommen: Natur! Wir freuen uns über jede inhaltliche Anregung oder Vorschläge, welch spannenden Menschen wir einladen könnten. Überlegen Sie doch mal, ob Sie nicht jemanden kennen, oder jemanden kennen, der jemanden kennt, der in seinem Leben auf irgendeiner Ebene einen besonderen Zugang zum Thema Natur / Schöpfung / Tiere gefunden hat. Und dann schreiben Sie es uns doch bitte!
Im Spätsommer wird die Nachtschicht allerdings selber wieder in die Natur eintauchen: "Meditieren in der Natur" ist dann bereits zum dritten Mal der Anlass für eine Gruppenreise - diesmal wieder auf die Sc hwäbische Alb. Wer Zeit und Lust hat, die Natur mit allen Sinnen zu erleben und ins Gebet zu nehen, der melde sich bitte bei info@nachtschicht-online.de. Die Reise geht vom 3. bis 5. Oktober, mit der Möglichkeit früher an- und abzureisen.
Herzliche Einladung also zum Mitdenken, Mitplanen und Mitfahren!

Einen schönen Sommer wünscht das Nachtschicht-Team!



16.05.2013, 10:11 Uhr, das Nachtschichtteam
Nachtschicht mit Thorsten Puttenat in der Jugendkirche

12. Mai 2013, Beginn 19 Uhr

Über den Wortwechsel im Internet mit Thorsten Puttenat, dem Routinier für Facebook und Netzdiskussionen im Gespräch, Martinskirche / Jugendkirche S-Nord

Wie verändern die neuen Medien unsere Sprache? Angesichts des allgegenwärtigen Internets stellen sich viele Fragen, denen wir mit Thorsten Puttenat nachgehen. Wenn er auf Facebook postet, löst er intensive Internet-Diskussionen zu gesellschaftspolitischen Themen aus. Musik: Jakob Johannsen. Der junge, vielseitig begabte
Schlagzeuger bringt bereits reiche Erfahrungen aus Sinfonieorchestern mit, will aber v.a. Musik in ihrer Vielfalt hörbar machen: mal laut, mal leise, mal Marimba, mal Drumset oder Snare Drum.


Hier geht es direkt zur Homepage der Jugendkirche und dem Programm des Jugendkirchen Festivals 2013

07.05.2013, 22:49 Uhr, das Nachtschichtteam

April 2013

Robeat meets Cello

Nun noch ein kleiner Beitrag aus der ersten Nachtschicht 2013:

http://www.youtube.com/watch?v=-WkTeaCniTw
09.04.2013, 11:58 Uhr, das Nachtschichtteam
Interview mit Herrn Backes

Hier können Sie sich nun endlich das Interview mit Herrn Backes aus der letzten Nachtschicht noch einmal anhören.

Interview zum herunterladen

03.04.2013, 01:42 Uhr, das Nachtschichtteam

März 2013

Wieland Backes sagt zur Nachtschicht...

Lieber Herr Vogel,

hier kommt ein spätes aber herzliches Dankeschön für Ihre Gastfreundschaft in der Nachtschicht. Das war eine ganz besondere Begegnung mit vielen engagierten, wachen, dem Leben zugewandten Menschen. Ihre Abende sprechen die Sprache unserer Zeit und berühren sicher viele Menschen. Ich hoffe sehr, dass Sie diese Arbeit noch lange fortsetzen können.

Mit allen guten Wünschen

Ihr Dr. Wieland Backes

Dieses Feedback gibt es ab sofort auch unter "Stimmen von Nachtschichtsgästen" zu lesen
27.03.2013, 21:56 Uhr, das Nachtschichtteam
Neues auf dem Homepage

Ich freue mich Ihnen einige neue Bausteine in unserer Homepage vorzustellen.

Mobile Version fürs Handy:
Nun gibt es auch eine mobile Version der Nachtschicht-Homepage fürs Handy. Die Homepage erkennt automatisch, ob Sie von einem Handy oder vom PC zugreifen. Die mobile Version ist nur grafisch etwas abgespeckter, bietet aber dennoch inhaltlich das Gleiche.

Stimmen von Nachtschichtgästen
Wie angekündigt haben wir nun ein Gästebuch integriert. Es befindet sich auf der Startseite unter der Rubrik "Wichtige Informationen". Fürs Erste stellen wir einige Rückmeldungen von Gästen aus der Nachtschicht ein. Später soll es auch möglich sein, dass Gottesdienstbesucher hier etwas schreiben dürfen. Schauen Sie doch demnächst wieder vorbei, dann werden sicherlich einige weitere Einträge abrufbar sein.

Facebook Verlinkung
Um der Nachtschicht auch auf Facebook "zu folgen" können Sie direkt den Link im Logo der Homepage anklicken. Wir freuen uns über jeden Freund der Nachtschicht
18.03.2013, 18:46 Uhr, das Nachtschichtteam
Am 12. Mai gehts weiter

Nachdem wir gestern die letzte Obertürkheimer Nachtschicht in diesem Jahr würdig mit Wieland Backes gefeiert haben, geht es nun im Mai in die Jugendkirche:

12. Mai 2013

Über den Wortwechsel im Internet mit Thorsten Puttenat, dem Routinier für Facebook und Netzdiskussionen im Gespräch, Martinskirche / Jugendkirche S-Nord

Wie verändern die neuen Medien unsere Sprache? Angesichts des allgegenwärtigen Internets stellen sich viele Fragen, denen wir mit Thorsten Puttenat nachgehen. Wenn er auf Facebook postet, löst er intensive Internet-Diskussionen zu gesellschaftspolitischen Themen aus. Musik: Jakob Johannsen. Der junge, vielseitig begabte
Schlagzeuger bringt bereits reiche Erfahrungen aus Sinfonieorchestern mit, will aber v.a. Musik in ihrer Vielfalt hörbar machen: mal laut, mal leise, mal Marimba, mal Drumset oder Snare Drum.



Zwischenzeitlich ist die Nachtschicht auch auf dem

Kirchentag in Hamburg


Am 02. Mai um 19:00 Uhr in der Epiphanienkirche (Winterhude)


Zu Gast: Arnd Brummer (Chefredakteur Chrismon), Andreas Cichowicz (Chefredakteur NDR) und Daniel "Dän" Dickopf und Edzard "Eddi" Hüneke von den Wise Guys.

Musikalisch begleiten uns EcclesiJaZZ.

Besuchen Sie uns einfach, wenn Sie gerade in der Gegend sind!

18.03.2013, 18:42 Uhr, das Nachtschichtteam
Neue Bilder in der Galerie

Wir haben nun unter dem Menü "Galerie", Bilder aus den letzten drei Nachtschichten in diesem Jahr eingepflegt.
13.03.2013, 21:08 Uhr, das Nachtschichtteam
Das Interview mit Frau Tasman

Nun haben wir für Sie auch das Interview aus der letzten Nachtschicht online gestellt.
Das komplette Gespräch von Frau Tasman und Pfarrer Vogel können Sie hier und unter der Rubrik "Medien" herunterladen.

Interview zum herunterladen und anhören
06.03.2013, 16:09 Uhr, das Nachtschichtteam
Die 4. Nachtschicht dieses Jahr:

17. März 2013

Über die Kraft der Worte im Fernsehen mit Wieland Backes, dem ungekrönten König des Niveau-Talks im Gespräch

Das Nachtcafe legt eine Nachtschicht ein: Wieland Backes ist der Spezialist für das einfühlsame Gespräch ein Gastgeber, der seine Gäste taktvoll zum Reden bringt. Dieses Mal richten sich jedoch die Fragen an den Meister der Fragen selbst. Dabei interessiert auch, wie er es schafft, immer wieder den Zugang zu so vielen unterschiedlichen Menschen zu finden. Und ihnen dabei oft sehr interessante Wortbeiträge zu entlocken. Selbst die Musiker dieses Abends wollen taktvoll mitsprechen: die TalkingDrums das Percussion-Ensemble der Musikhochschule Stuttgart.


03.03.2013, 13:13 Uhr, das Nachtschichtteam

Februar 2013

Am 24.02. ist es wieder soweit

24. Februar 2013

Über den Zauber der Sprachen mit Nilgün Tasman, der literarischen Zwei-Welten-Wanderin im Gespräch

Nilgün Tasman schrieb das Buch "Ich träume deutsch ... und wache türkisch auf eine Kindheit in zwei Welten. Mit diesem Buch eröffnet sie heiter-selbstverständliche Horizonte der Verständigung. Schon alleine ihre faszinierende Lebensgeschichte verspricht eine spannende Nachtschicht. Den musikalischen Glanzpunkt setzt an diesem Abend Berta Epple (ehemals Tango Five). Mit ihnen geht es auch sprachlich auf die Achterbahnfahrt zwischen
Schwäbisch, Deutsch und Englisch immer mit viel Wortwitz!



17.02.2013, 11:17 Uhr, das Nachtschichtteam
Das Interview mit Klara Butting

Nun können Sie noch einmal das gesamte Interview in der Nachtschicht vom 03.02.13 als MP3 herunterladen und anhören. Diese Datei ist auch unter der Rubrik "Medien" abrufbar.

Interview
06.02.2013, 19:37 Uhr, das Nachtschichtteam

Januar 2013

Wichtig!

Auf Grund der Umstellung der Homepage ging die Uhrzeit der Gottesdienste verloren. Beachten Sie bitte:
DIe Nachtschicht beginnt jeweils um 19 Uhr
28.01.2013, 08:30 Uhr, das Nachtschichtteam
... und es geht weiter

03. Februar 2013 - 19 Uhr

Über die Wirkung von Gottes Wort mit Prof. Dr. Klara Butting, der streitbaren Theologin im Gespräch

Die Theologin Dr. Klara Butting lebt vor, wie ein mutiger und zugleich selbst-kritischer Umgang mit den biblischen Worten aussehen kann. Sie hat oft gezeigt, wie man mit Gottes Wort in gesellschaftlichen Debatten Klarheit stiften kann. Und zugleich schafft sie es, mit ihren Worten auch Brücken zu bauen. Im Dialog mit Juden und Muslimen und durch klarsichtige Beiträge zum Verständnis der Bibel. Als besondere Gäste mit dabei: die Gewinnerin des Bundeswettbewerbes Jugend predigt und einer der renommiertesten Pianisten Deutschlands: Patrick Bebelaar.

28.01.2013, 08:26 Uhr, das Nachtschichtteam
Neu auf kirchenfernsehen.de

Die erste Nachtschicht 2013 hat es nun auch auf kirchenfernsehen.de geschafft. Schauen Sie selbst:

http://www.kirchenfernsehen.de/reporter-aktuell.html?flv=1755

28.01.2013, 08:24 Uhr, das Nachtschichtteam
Jetzt geht es los!

20. Januar 2013 - 19 Uhr

Über das lustvolle Spiel mit Worten mit dem Schauspieler Martin Luding (dem original Mister Caveman) im Gespräch

Beim Reden machen oft der Ton und die Körpersprache die Musik. Wir fragen bei einem nach, der immer wieder mit Lust und vollem Körpereinsatz in neue Rollen schlüpft und dabei besondere Typen zum Leben erweckt. Der Schauspieler Martin Luding begeistert das Publikum in ganz Deutschland u.a. mit seiner Interpretation des Caveman. Luding entführt mit anschaulichen Beispielen auf eine rasant-komische Reise durch die Klang-und Körperwelten des Wortes. Besondere Klangwelten wird auch Youtube-Star Robeat (Human Beatbox) allein mit Stimme und Mikro erklingen lassen. Dabei trifft er auf hochbegabte Klassik-Talente.


05.01.2013, 19:45 Uhr, das Nachtschichtteam

Dezember 2012

Die Neue Homepage

Liebe NachtschichtFreunde,
pünktlich zur neuen Nachtschichtreihe ist nun auch die neue Homepage da. Neu ist nun die Galerie, mit Bildern der Nachtschichtsgottesdienste. Diese werden ab sofort auch immer aktuell gehalten.
Weiter gibt es nun im Bereich "Medien" Zeitungsartikel und Internetmaterial zur Nachtschicht. Auch der Bereich "Aktuelles" wird ab sofort seinem Namen gerecht. Parallel zu unserem Facebook-Angebot bieten wir alles neue auch nun hier an.

Weitere Funktionen wie ein Gästebuch zum Beispiel, in dem sich jeder Nachtschichtbesucher eintragen kann, werden folgen.
Bis dahin wünschen wir Ihnen viel Spaß mit unserem neuen Angebot und natürlich mit der aktuellen Nachtschichtreihe 2013 zum Thema WORT.

Ihr Nachtschichtteam
27.12.2012, 18:23 Uhr, das Nachtschichtteam
Die Neue Nachtschicht steht fest

Liebe Nachtschicht-Freunde,
wir freuen uns Ihnen die neue Nachtschicht 2012 präsentieren zu dürfen.
Unter folgendem Link können Sie sich eine PDF runterladen in der alle Termine, Gäste und Themen stehen. Die offizielle Werbung folgt in Kürze an dieser Stelle. Wir können schon soviel verraten: Sie wird wieder einmal ganz anders.

PDF zum herunterladen
14.12.2012, 20:22 Uhr, das Nachtschichtteam

November 2012

Nachtschicht-Spezial im Advent




Ein Nachtschicht-Spezial am 9. Dezember, 17 Uhr,

Ev. Gemeindehaus Stgt.-Wangen, Ulmer Str. 347 A
Ursula Ott (Stellv. Chefredakteurin chrismon)
und Kolumnistin von Sonntag aktuell) und Matthias Pape
(Pfarrer und Autor) im Lese-Gespräch mit Pfarrer Ralf Vogel.
Musik: Das Gitarrenduo Mussorksky meets Lucky Luke


weitere Informationen hier

18.11.2012, 20:28 Uhr, das Nachtschichtteam